ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN VON MARIYA LAZAREVA

1. GELTUNGSBEREICH

(1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Rechtsgeschäfte gegenüber Verbrauchern (§ 13 BGB) als unseren Kunden in Bezug auf unsere Programme und Dienstleitungen und Unternehmen mit

Mariya Lazareva Ferdinand-Küderli-Str.3 71332 Waiblingen

Telefon: +49 (0) 1621860154 E-Mail: office@mariyalazareva.de

Die Rechtsgeschäfte können dabei telefonisch, per E-Mail, per Kontaktformular, per Messenger, Social Media oder über die Internetseite zustande kommen.
(2) Alle zwischen Ihnen und uns im Zusammenhang mit dem Vertrag getroffenen Vereinbarungen ergeben sich insbesondere aus diesen Geschäftsbedingungen, unserer gegebenenfalls schriftlich erteilten Auftragsbestätigung und unserer Annahmeerklärung.

(3) Es gelten ausschließlich diese AGB. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen, die der Kunde verwendet, werden von nicht anerkannt, es sei denn, dass ich ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich oder in Textform zugestimmt habe.

2. ANWENDBARES RECHT UND VERBRAUCHERSCHUTZVORSCHRIFTEN

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss internationalen Privatrechts und des in Deutschland geltenden UN-Kaufrechts, wenn
a) du deinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hast
b) du als Endverbraucher/in eine Leistung buchst/ein digitales oder physisches Produkt kaufst
oder
c) dein gewöhnlicher Aufenthalt in einem Staat ist, der nicht Mitglied der Europäischen Union ist.

(2) Für den Fall, dass du Verbraucher i. S. d. § 13 BGB bist und du deinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsland der Europäischen Union hast, gilt ebenfalls die Anwendbarkeit des deutschen Rechts, wobei zwingende für den

page1image2417472

Verbraucher günstigere Bestimmungen des Staates, in dem du deinen gewöhnlichen Aufenthalt hast, unberührt bleiben.
Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.
(3) Es gilt die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung dieser AGB. Den Stand der AGB findest du am Ende des Dokuments.

(4) Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Buchung eines Coachings, einer Beratung, eines digitalen oder physischen Produktes oder einer Paket-Buchung.
(5) Sollten bestimmte Rabatt- oder Aktionsangebote beworben werden, sind diese zeitlich oder mengenmäßig begrenzt. Es besteht kein Anspruch darauf.

3. VERTRAGSGEGENSTAND UND ALLGEMEINE HINWEISE

  1. Wir bieten unseren Kunden die Teilnahme an webbasierten Beratungs- und Coachingdienstleistungen in den Bereichen Lebens- und Persönlichkeitsberatung an. Ein Schwerpunkt unserer Beratung ist die Unterstützung unserer Kunden bei ihrer Hautgesundheit. Unsere Angebote sind keine ärztlichen Dienstleistungen oder solche eines Heilpraktikers. Die jeweilige individuelle Leistungsbeschreibung ergibt sich unmittelbar aus unseren Angeboten.
  2. Unsere Coaching- und Beratungsdienstleistungen basieren auf langjährigen Erfahrungswerten und erprobten Ansätzen. Über die Erbringung der vom Kunden gebuchten Dienstleistungen hinaus schulden wir jedoch keinen bestimmten Erfolg.
  3. In Bezug auf Hautgesundheit weisen wir unsere Kunden darauf hin, dass wir insoweit keine konkreten Empfehlungen aussprechen, sondern lediglich Eigenerfahrungen gegenüber des Kunden kommunizieren. Die Beratung durch einen Arzt wird ausdrücklich von uns empfohlen.
  4. Wir schulden nicht die korrekte Anwendung/Benutzung von Hautpflege- und anderen Produkten durch die Kundin. Gleiches gilt für die Funktionalität etwaiger empfohlener Gegenstände.
  5. Die Buchung unserer Programme und Dienstleistungen erfolgt zumeist unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln, ist darauf aber nicht beschränkt.
  6. In Bezug auf die Inhalte eines mit uns eingegangenen Coaching-, Dienstleistungs-, und/oder Beratungsvertrags steht uns ein Leistungsbestimmungsrecht nach § 315 BGB zu.
  7. Die Inhalte des Coachings sind keine Therapien. Wir stellen keine Diagnosen. Ein Heilversprechen kann nicht gegeben werden. Unsere Coachings ersetzen keinen Arzt, Heilpraktiker oder Medikamente,  jeder Klient übernimmt die volle Selbstverantwortung für sich. Geistiges Heilen ist in Deutschland ohne Heilpraktikerschein erlaubt. Am 2. März 2004 entschied das Bundesverfassungsgericht (AZ: 1 BvR 784/03): “Wer die Selbstheilungskräfte des Klienten aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis.”
  8. Die Kundin ist zur Mitwirkung gemäß unseren Maßgaben verpflichtet. Sollte die Kundin die notwendigen Mitwirkungshandlungen nicht erbringen, bleibt unser Vergütungsanspruch davon unberührt.

Rechtlicher Hinweis:

Das Ziel meiner Tätigkeit ist, Unterstützung und Hilfe zu geben im Rahmen wie man eine reine und gesunde Haut bekommt.  Aus rechtlichen Gründen weise ich ausdrücklich darauf hin, dass meine Beratungen keine ärztlichen Behandlungen oder Therapien entsprechend dem Heilpraktikergesetz sind. Wir stellen auch keine Diagnosen. Unsere Coachings ersetzen keinen Arzt, Heilpraktiker oder Medikamente,  jeder Klient übernimmt die volle Selbstverantwortung für sich. Die angebotenen Beratungsmethoden können nicht die medizinische Heilbehandlung durch Diagnose oder Therapie eines Arztes, Psychiaters, Psychotherapeuten oder eines Heilpraktikers ersetzen. Es werden von mir weder Diagnosen erstellt noch physische oder psychische Beschwerden und Erkrankungen behandelt. Meine Tätigkeit ist nicht heilend, sondern gesundheits- und entspannungsfördernd. Meine Begleitung dient der Anregung von den lernorientierten und entwicklungsunterstützenden Prozessen im Klienten.

Meine Absicht ist, Unterstützung und Hilfe zur Selbsthilfe zu geben sowie Gesetzmäßigkeiten des Lebens und Zusammenhänge bewusst zu machen. Ein Erfolg der Maßnahmen kann nicht garantiert werden, da er von einer Vielzahl individueller Faktoren abhängig ist.Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass es sich bei meinen Beratungen nicht um wissenschaftlich und/oder schulmedizinisch anerkannte Maßnahmen handelt, deren Wirksamkeit wissenschaftlich und/oder schulmedizinisch bewiesen ist. Sie sollten daher weder eine medizinisch erforderliche Untersuchung oder Behandlung durch Diagnose oder Therapie eines Arztes unterlassen oder unterbrechen, noch sollten Sie die Einnahme der verordneten Medikamente eigenmächtig ohne Rücksprache mit dem behandelnden Arzt beenden. Für ein solches Verhalten übernehme ich keine Haftung, da sie in der Eigenverantwortung des Klienten liegen.

Bei Zweifeln, ob die Inanspruchnahme meiner Beratung die Wirksamkeit einer medizinischen Behandlung beeinträchtigen kann, sollte Sie vor dem Beginn der Beratung durch meine Person Rücksprache mit dem behandelnden Arzt nehmen. Es liegt in Ihrer eigenen Verantwortung und alleinigen, freien Entscheidung, die Beratung entsprechend meinem Angebot durchzuführen, fortzusetzen bzw. abzubrechen.  Ich bin kein Arzt oder Heilpraktiker, trete auch nicht als Arzt oder Heilpraktiker auf. Ich gebe in keiner Weise und zu keinem Zeitpunkt in irgendeiner Form Heilungsversprechen ab. Die von mir favorisierten Methoden ersetzen keinen Arztbesuch und auch die Medikamente, die Sie derzeit einnehmen, stimmen Sie weiterhin mit Ihrem Arzt ab. Bei jeder Beratung weise ich klar und deutlich darauf hin.

Wenn der Begriff Heilung verwendet wird, ist damit die Aktivierung der Selbstheilungskräfte gemeint und nicht – wie im Sinne der Medizin – das Ausheilen von Krankheiten. Da sich die Aktivierung der Selbstheilungskräfte bei jedem Menschen sehr unterschiedlich gestalten kann, werden von niemandem Heilungsversprechen oder Erfolgsversprechen für die genannten Verfahren gegeben. Alle Angaben sind ohne Gewähr und unverbindlich. Wir haften nicht für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den nachfolgenden gemachten Aussagen resultieren. Die gemachten Ratschläge ersetzen weder die Untersuchung noch die Betreuung durch einen Heilpraktiker oder Arzt.

 

 

4. ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGES
4.1 FÜR BUCHUNGEN, DIE MÜNDLICH, TELEFONISCH, ÜBER DAS TOOL CALENDLY ODER PER E-MAIL ERFOLGEN, GILT FOLGENDES:

  1. Die Präsentation und Bewerbung unserer Dienstleistungen auf unseren Webseiten, Broschüren oder innerhalb von Werbeanzeigen (zum Beispiel auf Facebook) stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrags mit uns dar.
  2. Der Vertragsschluss zwischen uns und dem Kunden kann fernmündlich (Videochat, Telefon, etc.), in Schrift- oder in Textform erfolgen. Erfolgt der Vertragsschluss fernmündlich, hat der Kunde vorbehaltlich anderslautender Vereinbarung keinen Anspruch darauf, die Vertragsinhalte noch einmal in schriftlicher Form von uns zu erhalten. Findet der Vertragsschluss fernmündlich statt, können Sie Ihre Angaben uns gegenüber jederzeit durch einfache Mitteilung an ihren Gesprächspartner korrigieren.
  3. Wir werden den Zugang Ihrer über E-Mail, unsere Webseiten / Videochat abgegebenen Bestellungen und Aufträge unverzüglich per E-Mail bestätigen. In einer solchen E-Mail liegt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung, es sei denn, darin wird neben der Bestätigung des Zugangs zugleich die Annahme erklärt. Im Falle eines Videochats erfolgt unsere Annahmeerklärung unter Umständen bereits direkt im Gespräch mit Ihnen.
  4. Fernmündlich kommen Verträge zwischen uns und dem Kunden durch übereinstimmende Willenserklärungen zustande.
  5. Sollte die Leistung der von Ihnen bestellten Dienstleistungen nicht möglich sein, etwa aus technischen Gründen, sehen wir von einer Annahmeerklärung ab. In diesem Fall kommt ein Vertrag nicht zustande. Wir werden Sie darüber unverzüglich informieren und gegebenenfalls bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten.
  6. Die Vertragssprache ist deutsch.
  7. Der Angebots-/Vertragstext wird nach Vertragsschluss von uns nicht gespeichertwerden und ist folglich auch nicht für den Kunden abrufbar. Ausnahmen gelten bei einem fernmündlich mittels Videochat zustande gekommenen Vertrags, sofern wir die Aufzeichnung speichern. Darüber informieren wir Sie gegebenenfalls separat.
  8. Der Vertrag hat die individuell zwischen uns und dem Kunden festgelegte Laufzeit. Die vorzeitige Kündigung ist ausgeschlossen. Ausgenommen davon sind Kündigungen aus wichtigem Grund.

5. LIEFERUNG UND ZUGANG DIGITALER PRODUKTE

(1) Wir sind zu Teilerbringungen unserer Dienstleistungen berechtigt, soweit dies für Sie zumutbar ist beziehungsweise dem Zweck des Vertrags entspricht.
(2) Die Dauer des Coachings beziehungsweise der Beratungsdienstleistungen wird mit dem Kunden individuell vereinbart.

6. ERHEBUNG, SPEICHERUNG UND VERARBEITUNG DEINER PERSONENBEZOGENEN DATEN
(1) Zur Durchführung und Abwicklung einer Buchung benötigen wir von dir die folgenden Daten:

  • Vor- und Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Adressdaten (für die Rechnungserstellung)(2) Die von dir mitgeteilten Daten verwende ich ohne deine gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung deiner Bestellung. Eine darüberhinausgehende Nutzung deiner personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung meiner Angebote bedarf deiner ausdrücklichen Einwilligung.Du hast die Möglichkeit, diese Einwilligung vor der Abgabe der Bestellung vorzunehmen. Diese Einwilligungserklärung erfolgt freiwillig und kann von dir jederzeit widerrufen werden.
    (3) Bei einer Änderung deiner persönlichen Angaben, schickst du mit eine E-Mail an office@mariyalazareva.de mit deinen geänderten Kontaktdaten.

     

    7. PREISE, ZAHLUNGSBEDINGUNGEN, RATENZAHLUNGEN UND FÄLLIGKEITEN

    (1) Die Preise für meine buchbaren Coachings oder Produkte, verstehen sich für Endverbraucher als Bruttopreise (inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer). Für Unternehmer als Nettopreise (zzgl. Mwst.)
    (2a) Eine Rechnung wird für die genannten Dienstleistungen grundsätzlich per E- Mail in Form eines PDF-Dokuments an dich versandt. Der Rechnungsbetrag ist mit Zugang der Rechnung sofort fällig.

    (2b) Sie können den geschuldeten Preis nach Ihrer Wahl auf eines unserer angegebenen Konten überweisen oder uns eine (SEPA)-Einzugsermächtigung erteilen. Im Fall einer erteilten (SEPA)-Einzugsermächtigung werden wir die Belastung Ihres Kontos bei Fälligkeit veranlassen. Bei der Auswahl der Bezahlart SEPA-Lastschrift sind Sie verpflichtet, uns im Nachgang des erteilten Auftrags unmittelbar ein schriftliches und von Ihnen unterschriebenes SEPA- Lastschriftmandat über GoCardless zu übermitteln.

(3) Der Kunde erhält eine Rechnung über die gebuchten Dienstleistungen.
Gerät der Kunde in Zahlungsverzug oder sonst in Verzug, bin ich berechtigt, die Leistung bzw. Lieferung zu verweigern, bis alle fälligen Zahlungen geleistet sind. Neben Verzugszinsen in gesetzlich bestimmter Höhe hat der Kunde je Mahnung durch mich 5,00 EUR zu zahlen. Ich bin weiterhin berechtigt, Leistungen zurückzuhalten, zu unterbrechen, zu verzögern oder vollständig einzustellen, ohne zum Ersatz eines etwa entstehenden Schadens verpflichtet zu sein. Diese Rechte gelten unbeschadet sonstiger vertraglich vereinbarter oder gesetzlicher Rechte und Ansprüche von mir.

(5) In einigen Fällen biete ich eine Ratenzahlung an. Der Gesamtbetrag ist dabei im Vergleich zu einer vollständigen Zahlung erhöht. Eine vorzeitige Kündigung einer getroffenen Ratenzahlungsvereinbarung ist im Wege vorzeitiger Rückzahlung möglich. Du hast das Recht jederzeit die vollständige Summe (den erhöhten Ratenzahlungsbetrag) vor Ablauf der vereinbarten Zeit zum Teil oder insgesamt zu zahlen.

(6) Es fallen für verspätete Zahlungen sowohl bei Rechnungskauf als auch bei Ratenkauf Verzugszinsen in vereinbarter Höhe sowie Kosten für zweckentsprechende Mahnungen an. Bei nicht erfolgreichem internen Mahnwesen kann ich die offene Forderung zur Betreibung an einen Rechtsanwalt übergeben. In diesem Fall können dir Kosten für anwaltliche Vertretung entstehen.

(7) Haben wir eine Ratenzahlung vereinbart und du zahlst nach einer Mahnung in Textform und Nachfristsetzung nicht, bin ich berechtigt die Ratenzahlung vorzeitig zu beenden und der gesamte noch offene Betrag wird dann sofort fällig.
(8) Du bist nicht berechtigt, gegenüber Zahlungsansprüchen von mir ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen oder aufzurechnen; es sei denn, es handelt sich um unstreitige oder titulierte Gegenforderungen.

8. DAUER EINER BERATUNGSEINHEIT, ORT DER BERATUNG

(1) Eine Beratungs-Einheit liegt i.d.R. bei 60-90 Minuten.
(2) Die Beratung findet i.d.R. 1:1 oder in einer Gruppe statt.
(3) Sofern nichts anderes zwischen den Parteien vereinbart wurde, finden die Coaching-Sitzungen/Beratungen online per Zoom statt. Ton- und Video- Aufzeichnungen finden nur nach vorheriger Absprache statt.

9. ALLGEMEINE HINWEISE ZU DER BERATUNG

(1) Eine Beratung beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Ein Coaching/eine Beratung ist ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess bei dem ein bestimmter Erfolg nicht versprochen werden kann und auch nicht geschuldet ist.

(2) Du bist für deine physische und psychische Gesundheit sowohl während der Sitzung als auch in der Phase zwischen den Terminen in vollem Umfang selbst verantwortlich. Sämtliche Maßnahmen, die du möglicherweise aufgrund der Beratung durchführst, liegen in deinem eigenen Verantwortungsbereich.

10. LEISTUNGSUMFANG UND NICHT IN ANSPRUCH GENOMMENEN LEISTUNGEN BEI DER BERATUNG

(1) Der Leistungsumfang richtet sich nach dem jeweiligen Coaching/der jeweiligen Beratung.
(2) Sollte eine Beratung von meiner Seite, z. B. durch Krankheit ausfallen, wird dieser Termin nachgeholt. Für den Fall, dass dieses nicht möglich ist, bekommst du den gezahlten Betrag erstattet.
(3) Sagst du einen Termin ab, kommt es auf den Zeitpunkt der Absage an, ob wir die Beratung nachholen oder ob diese verfällt. Regelungen dazu findest du in der folgenden Regelung.

11. STORNIERUNGSBEDINGUNGEN COACHING/BERATUNG

(1) Eine Stornierung eines vereinbarten Termins ist bis zu 1 Tag vor dem Termin kostenlos möglich.
(2) Bei einer Stornierung ab 24 Stunden vor dem Termin werden 50 % des Beitrages fällig.

(3) Bei einer Stornierung ab 6 Stunden vor dem Termin wird der gesamte Betrag fällig.
(4) Bei einem COACHING-/Beratungsabbruch durch dich, wird das volle Honorar einbehalten.

(5) Die Stornierung muss in Textform (E-Mail) an die E-Mail-Adresse hallo@mariyalazarava.de erfolgen.

12. STORNIERUNG VON COACHINGS ODER BERATUNGSLEISTUNGEN MEINERSEITS
(1) Ich bin berechtigt, ein Gruppen-Coaching auch kurzfristig abzusagen, falls sich nicht genügend Teilnehmer angemeldet haben.
(2) Ebenfalls bin ich berechtigt, ein 1:1 oder Gruppen-Coaching abzusagen, falls ein externer Referent kurzfristig erkrankt und kein Ersatz gestellt werden kann.
(3) In den Fällen 1 und 2 versuchen wir zunächst einen Ersatztermin zu finden. Ist dieses nicht möglich, erhältst du die Teilnahmegebühr zurück. Weitergehende Kosten, die dir angefallen sind, wie zum Beispiel Reisekosten, Übernachtungskosten etc. werden nicht übernommen.

(4) Verhältst du dich vertragswidrig, indem du gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt, habe ich das Recht, dich von dem Mentoring auszuschließen.
Dies ist insbesondere der Fall, wenn du den Ablauf des Mentorings störst und es auch nach einer Aufforderung nicht unterlässt. In diesem Fall werden keine Kosten zurückerstattet.

(5) Ebenfalls bin ich berechtigt dich vom Coaching auszuschließen, wenn du dich wiederholt nicht an getroffene Verabredung hältst z.B. in Folge Termine nicht wahrnimmst.
(6) Auch wenn du den Ablauf des Coachings störst und es auch nach einer Aufforderung nicht unterlässt, bin ich berechtigt dich von dem Coaching auszuschließen.

(7) In den Fällen Abs. 4- 6 erstatte ich dir keine Kosten zurück.

13. VERSCHWIEGENHEIT

Ich verpflichte mich während der Dauer des Coachings/der Beratung und auch nach Beendigung meiner Leistung über alle vertraulichen Informationen von dir Stillschweigen zu bewahren.

14. KNOW-HOW SCHUTZ UND GESCHÄFTSGEHEIMNIS

(1) Du bist dir der Tatsache bewusst, dass alle Informationen, die du während unserer Zusammenarbeit über die Art und Weise meiner Leistungserringung erhältst, von mir entwickelte Ideen, Konzepte und Betriebserfahrungen (Know- how) verwenden und die aufgrund insbesondere gesetzlicher Vorschriften oder der Natur der Sache nach geheim zu halten sind, dem Geschäftsgeheimnis unterliegen. Aus diesem Grunde verpflichtest du dich das Geschäftsgeheimnis zu wahren und über die vorgenannten Informationen Stillschweigen zu wahren. Zudem bist du nicht berechtigt, diese Informationen außerhalb unseres Vertrages zu nutzen. Die kommerzielle Nutzung ist in jedem Fall untersagt und bedarf immer einer ausdrücklichen Erlaubnis meinerseits.

Im Rahmen eines abgestimmten Testimonials bist du berechtigt über die Art und Weise der Zusammenarbeit mit mir zu sprechen/zu schreiben.
Die Verpflichtung, das Geschäftsgeheimnis zu wahren, wirkt über das Ende der Zusammenarbeit der Parteien hinaus.

(2) Nicht von der Geheimhaltung sind folgende Informationen, die

  • bereits vor Vertraulichkeitsverpflichtung bekannt waren,
  • die unabhängig von mir entwickelt wurden,
  • bei Informationsempfang öffentlich zugänglich waren oder sind oderanschließend ohne Verschulden des Auftragnehmers öffentlich zugänglichwurden.
    (3) Für jede Verletzung der Geheimhaltungspflicht wird eine angemessene Vertragsstrafe fällig.

15. URHEBERRECHT AN MEINEN UNTERLAGEN UND DOKUMENTEN

(1) Die Dateien und Unterlagen dürfen nur von dir als mein Kunde und nur für deine eigene Fortbildung abgerufen (Download) und ausgedruckt werden. Nur in diesem Rahmen sind der Download und der Ausdruck von Dateien gestattet. Insoweit darfst du als Kunde den Ausdruck auch mit technischer Unterstützung Dritter (z. B. einem Copyshop) vornehmen lassen.

Im Übrigen bleiben alle Nutzungsrechte an den Dateien und Unterlagen vorbehalten. Das bedeutet, dass du keinerlei zusätzliche Nutzungsbedingungen erhältst. Daher bedarf insbesondere die Anfertigung von Kopien von Dateien oder Ausdrucken für Dritte, die Weitergabe oder Weitersendung von Dateien an Dritte oder die sonstige Verwertung für andere als eigene Studienzwecke, ob entgeltlich oder unentgeltlich, auch nach Beendigung der Beratung der ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung von mir.
Eine ganze oder teilweise kommerzielle Nutzung ist ausgeschlossen.
(2) Die auf den Unterlagen aufgeführten Marken und Logos genießen Schutz nach dem Urhebergesetz.
Du bist als Kunde verpflichtet, die dir zugänglichen Unterlagen und Dateien nur in dem hier ausdrücklich gestatteten oder kraft zwingender gesetzlicher Regelung auch ohne die Zustimmung von mir erlaubten Rahmen zu nutzen und unbefugte Nutzungen durch Dritte zu verhindern. Dies gilt auch nach Beendigung der Beratung fort.
(3) Nutzungsformen, die aufgrund zwingender gesetzlicher Bestimmungen erlaubt sind, bleiben von diesem Zustimmungsvorbehalt selbstverständlich ausgenommen.

16. EIGENE VORHALTUNG GEEIGNETER IT-INFRASTRUKTUR UND SOFTWARE

Du bist als Teilnehmer für die Bereitstellung und Gewährleistung eines Internet- Zugangs (Hardware, TK-Anschlüsse, etc.) und der sonstigen zur Nutzung der notwendigen technischen Einrichtungen und Software (insbesondere Webbrowser und PDF-Programme wie z.B. Acrobat Reader®) selber und auf eigene Kosten sowie auf eigenes Risiko verantwortlich.

17. HAFTUNG FÜR COACHINGINHALTE

(1) In meinen Coaching für eine reine und gesunde Haut, gebe ich ausschließlich Handlungsempfehlungen. Die Umsetzung dieser Empfehlungen obliegt alleine dir als Kunden. Die Inhalte des Coachings sind keine Therapien. Wir stellen keine Diagnosen. Ein Heilversprechen kann nicht gegeben werden. Unsere Coachings ersetzen keinen Arzt, Heilpraktiker oder Medikamente,  jeder Klient übernimmt die volle Selbstverantwortung für sich. Geistiges Heilen ist in Deutschland ohne Heilpraktikerschein erlaubt. Am 2. März 2004 entschied das Bundesverfassungsgericht (AZ: 1 BvR 784/03): “Wer die Selbstheilungskräfte des Klienten aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis.”

(2) Eine Haftung für Vollständigkeit und Aktualität der im Coaching enthaltenen Inhalte wird nicht übernommen.

18. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

(1) Ich hafte für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner hafte ich für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung du regelmäßig vertrauen darfst. Im letztgenannten Fall hafte ich jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Ich hafte nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
(2) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Ich hafte insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Angebots.

(3) Sämtliche genannten Haftungsbeschränkungen gelten ebenso für unsere Erfüllungsgehilfen.

19. Nutzungsrechte

(1) Bis zur vollständigen Bezahlung unserer Vergütung steht Ihnen vorbehaltlich anderslautender Absprache kein Nutzungsrecht an unseren Kursmaterialien (Videos, eBooks, PDF etc.) zu. Eine Vervielfältigung und/oder Weitergabe an Dritte ist nur nach vorheriger ausdrücklicher Genehmigung gestattet.

(2) Wir haben an allen Bildern, Filmen und Texten, die auf unseren Webseiten veröffentlicht werden, Urheberrechte. Eine Verwendung der Bilder, Filme und Texte, ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet und wird bei Verstoß von uns zivil- und strafrechtlich verfolgt werden.

Gewährleistung

  1. (1)  Wir haften für Sach- oder Rechtsmängel gelieferter Artikel nach den geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB – soweit einschlägig. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt zwei Jahre und beginnt mit der Ablieferung der Ware.
  2. (2)  Etwaige von uns gegebene Verkäufergarantien für bestimmte Artikel oder von den Herstellern bestimmter Artikel eingeräumte Herstellergarantien treten neben die Ansprüche wegen Sach- oder Rechtsmängeln im Sinne von Abs. 1. Einzelheiten des Umfangs solcher Garantien ergeben sich aus den Garantiebedingungen, die den Artikeln gegebenenfalls beiliegen.

§20. Verhalten und Rücksichtnahme

  1. (1)  Der Kunde ist verpflichtet, bei der Abgabe von Bewertungen und Kommentaren innerhalb von sozialen Medien auf unsere Interessen Rücksicht zu nehmen. Insbesondere darf der Kunde keine unwahren Tatsachenbehauptungen oder Schmähkritiken über uns und unsere Programme veröffentlichen / verbreiten.
  2. (2)  Sofern der Kunde an Communities und Gruppen von uns (z.B. auf Facebook) teilnimmt, ist er verpflichtet, auch dort die Interessen von uns zu wahren. Wir sind berechtigt, den Kunden von der Teilnahme an Communities und Gruppen vorübergehend oder dauerhaft auszuschließen, sollte der Kunde (zum Beispiel durch geschäftsschädigende Äußerungen) die Interessen von uns innerhalb der Gruppe / Community verletzen oder beeinträchtigen.

21. ÄNDERUNG DIESER AGB

Diese AGB können geändert werden, wenn ein sachlicher Grund für die Änderung vorliegt. Das können beispielsweise Gesetzesänderungen, Änderungen der Rechtsprechung oder eine Veränderung der wirtschaftlichen Verhältnisse sein. Ich informiere dich rechtzeitig über die geplanten Änderungen. Du hast nach der Information ein 14 tägiges Widerrufsrecht.

22. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

(1) Die hier verfassten Geschäftsbedingungen sind vollständig und abschließend. Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen sollten, um Unklarheiten oder Streit zwischen den Parteien über den jeweils vereinbarten Vertragsinhalt zu vermeiden, schriftlich gefasst werden – wobei E-Mail (Textform) ausreichend ist.

(2) Soweit du bei Abschluss des Vertrages deinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hattest und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung durch mich aus Deutschland verlegt hast oder dein Wohnsitz oder dein

gewöhnlicher Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz meines Unternehmens in Recklinghausen.
(3) Ich weise dich darauf hin, dass dir neben dem ordentlichen Rechtsweg auch die Möglichkeit einer außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten gemäß Verordnung (EU) Nr. 524/2013 zur Verfügung steht. Einzelheiten dazu findest du in der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 und unter der Internetadresse: http:// ec.europa.eu/consumers/odr

(4) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Der in der Regelung vereinbarte Leistungsumfang ist dann in dem rechtlich zulässigen Maß anzupassen.

WIDERRUFSRECHT FÜR VERBRAUCHER

Als Verbraucher hast du das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.
Dir steht kein Widerrufsrecht zu, wenn du ausdrücklich bei deiner Buchung zugestimmt hast, dass bereits vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen werden soll.
Damit hast du auf dein Widerrufsrecht wirksam verzichtet. Wir haben dich darauf vor Kaufabschluss hingewiesen.

1. Fristbeginn Buchung von Coachings/Beratungen/Hautpflegeprodukten.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Der Vertragsschluss kommt an dem Tag zustande, an dem du mein mündliches/ schriftliches Angebot schriftlich bestätigst.
Für jede Buchung steht dir ein eigenes 14-tägiges Widerrufsrecht zu. Um dein Widerrufsrecht auszuüben, musst du mir

Mariya Lazareva Ferdinand-Küderli-Strasse 3 71332 Waiblingen office@mariyalazareva.de

in einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Du kannst dafür dieses Muster-Widerrufsformular verwenden >>, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest.

page11image2207168

FOLGEN DES WIDERRUFS

Wenn du diesen Vertrag widerrufst, habe ich dir alle Zahlungen, die ich von dir erhalten haben, spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über deinen Widerruf dieses Vertrags bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast, es sei denn, mit dir wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Hast du die Zahlung als Banküberweisung getätigt, schicke mir bitte noch einmal deine Kontodaten zu, da ich auf dem Kontoauszug nur einen Teil deiner Kontodaten sehen kann.

Version der AGB: 02.2020

Datum der AGB: 19.03.2020 © – Vervielfältigung verboten